pt-planung - Stadtentwicklung

Landschaft

PT-Planung Planung und Forschung

Naturerleben und Besucherlenkung Luneplate

Naturerleben und Besucherlenkung auf der Luneplate
in Kooperation mit grube + grube architekten, Bremerhaven
Auftraggeber: bremenports GmbH & CoKG
Zeitraum: 2014 - 2015
Alle Leistungsphasen Freianlagen

Im Natura 2000 und Kompensationsgebiet Luneplate in Bremerhaven wurden verschiedene Maßnahmen durchgeführt, die Besucher/innen Naturbeobachtung ermöglichen und Informationen über die Tier- und Pflanzenwelt bereitstellen. Sie dienen zugleich dazu der Besucherlenkung und dem Schutz des sensiblen Gefüges der freien Biotopentwicklung.
Der Aussichtsturm von grube + grube architekten ist für den DAM-Preis 2017 nominiert.

 

Weiterlesen...

Kompensationspflanzungen für den Bau des Eisenbahntunnels in Oberneuland

Auftraggeber: Amt für Straßen und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen
Leistungsphasen 5 - 8
seit 2014
Auf dem Gelände des Lür-Kropp-Hofs in Oberneuland erfolgen Kompensationspflanzungen für den Bau des Eisenbahntunnels in der Fortsetzung der Franz-Schütte-Allee.

 

Weiterlesen...

Bestandsaufnahme + -analyse von Naherholungskonzepten

Auftraggeber: Region Hannover – Team Naherholung
Zeitraum: 2012
Als eine Arbeitsgrundlage für die Neuaufstellung des regionalen Naherholungsprogramms für die Region Hannover wurde die „Bestandsanalyse / Bestandsbewertung von Naherholungs- und Grünflächenkonzepten in der Region Hannover“ erstellt...

Weiterlesen...

Parkpflegekonzeption und Parksanierung für den Lür-Kropp-Hof

Auftraggeber: Lür-Kropp-Stiftung, Bremen-Oberneuland
Zeitraum: seit 2000
Seit mehr als zehn Jahren arbeitet das Büro protze + theiling bei der Parksanierung und Weiterentwicklung der Parkanlage Lür-Kropp-Hof in Bremen-Oberneuland mit der Stiftung Lür-Kropp-Hof und dem Senator für Inneres und Sport zusammen...

Weiterlesen...

Fuß- und Radwegeverbindung in Bremen-Blockland

Auftraggeber: Hanseatische Naturentwicklung GmbH Bremen
Zeitraum: 2010 / 2011
Leistungsphasen 5 - 8
Im Bremer Blockland entstand als Lückenschluss zwischen der Blocklander Hemmstraße und dem Kuhgrabensee eine etwa 1,25 km lange neue Fuß- und Radwegeverbindung. Der Weg ist mit einer wassergebundenen Decke befestigt, seitlich wird ein 3m breiter Grabenräumstreifen für den Deichverband freigehalten. Die neue Verbindung wurde im März 2011 von Gerold Janssen eröffnet.

Weiterlesen...