pt-planung - Stadtentwicklung

Aktuelle Projekte

PT-Planung Planung und Forschung

Barriereatlas Minden-Innenstadt

in Kooperation mit akp_Stadtplanung + Regionalentwicklung Kassel
Auftraggeber: Stadt Minden – Bereich Stadtplanung und Umwelt
Zeitraum: 2014-2015

Die Stadt Minden hat einen Barriereatlas in Auftrag gegeben, um im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes die historische Innenstadt inkl. Fischerstadt und Bahnhofsbereich sowie den Grüngürtel Glacis barrierefrei zu gestalten. Minden soll auch im Tourismus für Alle erlebbar sein.

Die Erarbeitung des Barriereatlas erfolgte mit umfangreicher Einbeziehung der relevanten Akteure in Minden. Neben mehreren Abstimmungsterminen gehören hierzu auch eine öffentliche Begehung der Innenstadt unter Beteiligung von Menschen mit Behinderung, Verbänden sowie Mitgliedern aus Beiräten und Stadtverwaltung sowie eine Fragebogenaktion unter Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen.

Der Barriereatlas schafft eine systematische Vorgehensweise zum Thema Barrierefreiheit: Auf der Basis einer umfassenden Bestandsaufnahme und deren Analyse werden unter Berücksichtigung relevanter Regelwerke (DIN-Normen, Hinweise der FGSV, Leitfaden NRW und Checkliste Minden) sachgerechte und auf die Situation vor Ort zugeschnittene Standards entwickelt, die bei Neuplanungen sowie dem Abbau vorhandener Barrieren wichtige Hinweise zur Umsetzung liefern. Stadtgestalterische oder denkmalpflegerische Aspekte werden dabei einbezogen und für alle Belange überzeugende Lösungen erarbeitet. 

Auf dieser Grundlage entstanden für die Mindener Innenstadt Vorrangrouten und eine barrierefreie touristische Route, aus denen sich eine  Priorisierung der anzugehenden Maßnahmen von kurz- bis langfristig ergeben. Besondere Herausforderungen für barrierefreie Wege stellen der Höhenunterschied zwischen Oberer und Unterer Altstadt und die prägende Pflasterung der Innenstadt dar. Der erarbeitete Glacisrundweg birgt das Potenzial für einen barrierefreien Grüngürtel.


Zurück